Die große Pause

Foto: reneloeffler.com

Wie bei den meisten Freischaffenden macht die Corona-Krise auch vor meiner Berufstätgkeit nicht halt. Projekte fallen aus, werden verschoben, der ganze Kultursektor ächzt unter der Belastung. Niemand weiß, was wird, alle fahren „auf Sicht“. Aber die Zwangspause generiert nicht nur Probleme: Sie gibt auch Raum für Neues. Ich arbeite mit meinem wundervollen Tariforchester, werkele natürlich an den Anträgen für die Fortsetzung meiner Arbeit an Panik – Menschen draußen, an Hochzeitsreden und an der Vorbereitung mehrerer neuer Projekte mit Thauma und Tanzkomplizen. Mal sehen, was wird. Vertrauen.

Existenzängste? Champagner!

Eure Carola

0 comments on “Die große PauseAdd yours →

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.